Montag, 16. Dezember 2013

Upcycling

Guten Morgen Ihr Lieben,

heute zeige ich Euch mal keine Karte. Gestern habe ich mal wieder meine Nähmaschine bemüht. Ich habe eine ganze Menge Taschen genäht....


... aus Papier. Wenn bei uns die Pakete von Stampin´ Up! ankommen, befindet sich immer eine Menge Papier als Füllmaterial mit im Karton. Dieses Papier wegzuschmeißen, da blutet mir das Herz.


Also habe ich mir überlegt kleine Workshop-Taschen zu nähen. In diese Taschen kann man dann das vorbereitete Papier für das jeweilige Projekt legen. 
Die fertigen Karten können dann anschließend in diesen Täschchen sicher nach Hause transportiert werden.


Für etwas größere Workshop-Projekte habe ich dieses Modell genäht. Es ist richtig stabil, da es aus 2 Lagen Papier besteht.


Ich mag die Knüddel-Optik, die die Taschen haben. So richtig vintage. 
Jetzt können  die Tüten noch nach Herzenslust bestempelt und verziert werden.


Was macht ihr mit dem ganzen Papier? Ich bin gespannt auf Eure Ideen.

Bis morgen
Ute

Kommentare:

  1. Wow, Ute, was für eine Fleißarbeit. Ans Taschen NÄHEN habe ich mich noch nicht getraut, aber für den Kindergeburtstag meines Großen habe ich aus SU-Packpapier Beutel geklebt :-)
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Geniale Idee, liebe Ute! Das nenne ich mal praktisches und schickes Recycling! Ich habe schon geflochten, gewickelt, geklebt, aber noch nicht genäht. Weggeschmissen wird das Papier hier aber auch nicht, sondern schön sauber gefaltet ;-) und z.B. Verkleiden von Adventskalender-Kisten verarbeitet.
    Danke für deinen Kommentar zum Weihnachtsdorf - das hast du so lieb geschrieben :)!
    Sei lieb gegrüßt aus dem Haus voller Ideen! Petra

    AntwortenLöschen
  3. Wow Ute,
    da warst Du aber wirklich fleißig.
    Die großen Taschen sehen absolut professionell aus, total klasse.
    Vielleicht kannst Du ja mal eine Anleitung dafür machen, ich würde
    mich freuen.
    LG Doris

    Danke auch für den lieben Kommentar bei mir.

    AntwortenLöschen