Montag, 16. September 2013

undichter Prototyp

Hallo Ihr Lieben,

Heute zeige ich Euch eine Karte, die noch nicht ganz ausgereift ist. Also ein Prototyp.
Angeregt durch den Stempel "Greif´einfach nach den Sternen" wollte ich eine Sternenkarte machen.
Natürlich mit der Flip-Flop-Karten-Form mit extra Arm.
Die Idee stand schon felsenfest, doch mit der Umsetzung hapert es.


Der Extra-Arm wird in diesem Fall nach außen geklappt und überdeckt so den Flip-Flop.
Dieses ist die Außenseite, wie gesagt, nur ein Prototype. Der Feinschliff kommt erst, wenn alles steht.
Geschlossen wird die Karte durch den kleinen Stern an der linken Seite


Wenn man die Karte aufklappt, kommt ein weiterer Stern zum Vorschein. Dieser ist schwingt durch die Flip-Flop-Funktion.
Aber das Beste am Ganzen ist, dass der Stern eine Schüttelkammer hat. Zugegeben, genau hier liegt der Hase im Pfeffer. Ich habe versucht aus den runden Schüttelrahmen von su einen sternförmigen zu machen. 


Dazu habe ich ihn auseinander geschnitten und im Stern wieder zusammen gesetzt. Leider schließt es an den Ecken nicht ganz dicht und so bröselt bei jeder Bewegung das Glitzerzeug aus der Karte -suuuper!
Es glitzert überall, nur nicht da wo´s soll.
 

 Auf diesem Foto seht Ihr mein Schätzchen nochmal von Innen. Hier habe ich noch keine Verziehrungen vorgenommen. Auf der rechten Seite, also dem "Extra " würde ich ein Stück weißes Papier aufkleben für die Glückwünsche.



Ha, schaut mal hier, wenn man genau hinsieht, kann man tatsächlich noch ein paar Glitzerteilchen entdecken. Ein Hoch auf die statische Aufladung. Sie scheinen an der Folie zu kleben. Die kleinen Sterne, die ich zusätzlich noch mit in die "Kammer" gelegt habe, sind zum Glück zu groß zum Rausfallen.

Wenn ihr eine bessere Idee habt, wie man diesen Schüttelrahmen bauen kann, immer her damit. Ich bin für alle Anregungen dankbar.

Ich wünsche Euch einen kreativen Tag.
Ute

Kommentare:

  1. Liebe Ute,
    die Karte sieht toll aus, das Streuen ist aber ungeschickt.

    Ich habe für den Schüttelrahmen schon Moosgummi oder Aldi-Schwammtücher benutzt.

    Mit dem grünen Kleber lassen sich beide Materialien sehr gut auf Folie kleben.

    Wenn Du möchtest, schau mal hier vorbei:
    http://bastelkati.blogspot.de/2013/01/es-schneit-schuttelkarte.html

    Liebe Grüße Kati

    AntwortenLöschen
  2. Wieder eine tolle Karte! Und gerade das Tüfteln bis zur endgültigen Lösung macht doch den Reiz aus, oder?

    Vielen Dank auch für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbasteln der "Weihnachten in der Box".

    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen