Freitag, 6. September 2013

Eine Glückwunsch-Kuller-Karte

Guten Morgen Ihr Lieben.

Wie versprochen sitze ich jetzt barfuß vor Euch. Ich hoffe, es müffelt nicht zu sehr, aber die Socken bleiben ab jetzt im Schrank.

Aber, wie Ihr seht, kann ich auch noch andere Karten machen. 

Bei meiner heutigen Karte habe ich meinen Prägefolder mit den vielen kleinen Punkten als Hintergrundstempel benutzt. Das sieht richtig niedlich aus.


Dann habe ich verschiedene Blümchen gestempelt und ausgeschnitten. Mit einem kleinen Brad habe ich sie übereinander gepinnt.


Diesmal habe ich den obersten Rahmen, in dem meine Blümlies rollen, auf 2 Abstandspads gesetzt. Jetzt sind die Blumen richtig zackig unterwegs. Sonst hatte ich oft das Problem, dass meine Kullerelemente auf halber Strecke hängen geblieben sind.


Durch den schlichten "Glückwunsch" ist die Karte universell einsatzbereit.


Ich hoffe, sie gefällt Euch.

Bis morgen
Ute

Kommentare:

  1. Die Karte ist wieder Extraklasse (auch ohne Socken!). Wundervoll gestaltet und ein toller aha-Effekt!

    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ute,

    die Karte ist klasse... sehr edel. Meine Kullerkarten kullerten auch nicht immer ganz richtig, bis ich ein paar Probleme aus dem Weg räumte. Jetzt klappt es besser.

    Liebe Grüße kati

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ute,
    die Straußen-Leder-Optik von der Hintergrundkarte ist natürlich edel.
    Auch der Rest gefällt mir sehr gut, nicht zuletzt wegen der vielfältigen Verwendbarkeit. Mach weiter so!
    Liebe Grüße aus Rostock

    AntwortenLöschen